Der Eisbär und das Klima

Wegen der globalen Klimaerwärmung beginnt das Polareis im Frühling früher zu schmelzen, während es im Herbst erst später entsteht. Die Zeitspanne, in der Eisbären im Packeis auf Robbenjagd gehen und sich Fettreserven anlegen können, wird deshalb immer kürzer. Am Beispiel des Eisbären lassen sich die Folgen der Klimaerwärmung verständlich aufzeigen.

Mit Experimenten, anschaulichen Materialien und verschiedenen Medien gehen die Schülerinnen und Schüler zusammen mit dem WWF den Fragen rund um den Klimawandel auf den Grund. Dabei lernen sie den Eisbären als Wappentier der Klimaproblematik kennen. Mit praktischen Tipps wird darauf aufmerksam gemacht, wie Schülerinnen und Schüler im Alltag dem Klimawandel entgegenwirken können, sodass den Eisbären das Eis nicht unter den Pfoten wegschmilzt.

Stufe: Kindergarten bis Oberstufe

Der Erlebnisbesuch im Schulzimmer dauert drei Lektionen. Er richtet sich an Schulklassen aus den Kantonen Appenzell Ausserrhoden, Appenzell Innerrhoden, St.Gallen, Thurgau, Glarus und Schwyz. Für Klassen, die an einem WWF-Lauf oder am Pflästerliverkauf teilnehmen, ist der Anlass gratis.

Anmeldung für Schulbesuche

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print